Herzlich willkommen bei der 7. ältesten Feuerwehr Bayerns.

Führungskräfte der FF Günzburg bildeten sich zum Thema Technische Rettung fort

10.10.16 (Ausbildung)

Seit über 10 Jahren gibt es die „Rescue Days“, mittlerweile die größte Fortbildung auf dem Gebiet der technischen Rettung. Über 360 Teilnehmer aus 25 Nationen hatten die Möglichkeit sich 3 Tage lang in Bad Kreuznach fortzubilden, unter ihnen 5 Feuerwehrdienstleistende der FF Günzburg. In der Theorie wurden die Themen PKW in verschiedenen Lagen, Neue Fahrzeugtechnologien, alternative Rettungstechniken, LKW-Rettung sowie Gefahrguteinsatz vermittelt. Anschließend wurden an verschiedenen Stationen Unfallsituationen dargestellt, unter anderem LKW auf PKW, PKW unter Sattelzugauflieger, PKW auf Leitplanke oder PKW seitlich gegen Baum. Hier mussten die Teilnehmer in kleinen Gruppen die technische Rettung, so schnell wie möglich aber so schonend wie nötig durchführen – einerseits in einer gewissen Zeit, andererseits unter Beachtung der Unfallverhütungsvorschriften. Nach jeweils 90 Minuten wurden die Stationen gewechselt. Parallel hierzu wurde ein Symposium für Führungsdienstgrade abgehalten, bei der komplexe Einsätze dargestellt wurden. Der Zuschauertag am Sonntag, bei dem die einzelnen Stationen besichtigt werden konnten sowie die angegliederte Ausstellung von verschiedenen Feuerwehrausrüstern sowie neuen Fahrzeugen rundeten das Programm ab. Nächstes Jahr finden die Rescue Days, die von der Firma Weber Hydraulik vor über 10 Jahren ins Leben gerufen worden sind, in Hamburg statt.

dsc02807dsc02817

dsc02795dsc02798

Kommentare deaktiviert für Führungskräfte der FF Günzburg bildeten sich zum Thema Technische Rettung fort

Ehrungen bei der FF Günzburg

05.10.16 (Verein)

Anlässlich des Gartenfestes wurden langjährige aktive Kameraden der Freíwilligen Feuerwehr Günzburg geehrt.
Andreas Egly wurde das silberen Abzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst am Nächsten verliehen, Rudolf Schlögl, Artur Tonhäuser und Peter Demharter wurde das goldene Abzeichen für 40 Jahre aktiven Dienst ausgehändigt. Oberbürgermeister Gerhard Jauernig, Kreisbrandrat Robert Spiller sowie Stadtbrandinspektor Christian Eisele dankten den Geehrten für ihren jahrzehntelangen Einsatz für die Bevölkerung Günzburgs. Als keiner Dank und Anerkennung dürfen die Jubilare 1 Woche ins Feuerwehrerholungsheim nach Bayerisch Gmain Urlaub machen.
dsc_3308
Auf dem Bild von links nach rechts:
2. Bürgermeister Anton Gollmitzer, Feuerwehrreferent Günther Treutlein, Oberbürgermeister Gerhard Jauernig, Rudolf Schlögl, Artur Tonhäuser, Stadtbrandinspektor Christian Eisele, Andreas Egly, Kreisbrandrat Robert Spiller, Peter Demharter, Feuerwehrreferent Ferdinand Munk, Kreisbrandinspektor Albert Müller sowie 3. Bürgermeisterin Dr. Ruth Niemetz

Kommentare deaktiviert für Ehrungen bei der FF Günzburg

Brennende Lastzüge auf der A8

05.10.16 (Einsätze)

Am 06. September um 11:30 Uhr wurden die Feuerwehren aus Leipheim, Langenau, Günzburg und Ulm zu einem schweren Verkehrsunfall auf die BAB A8 alarmiert. Ein Sattelzug war auf einen Pannen-Sattelzug aufgefahren und war anschließend umgestürzt, beide Sattelzüge brannten beim Eintreffen lichterloh. Beide Fahrer wurden schwer und schwerst verletzt und wurden mit 2 Rettungshubschraubern in Kliniken geflogen. Die Ladung: Obst, Autoteile und Reifen wurden ein Raub der Flammen, der Fahrbahnbelag wurde stark beschädigt. Die BAB blieb über 10 Stunden komplett gesperrt.

20160906_120004
20160906_123753_001

20160906_124148_002
img-20160906-wa0045

Kommentare deaktiviert für Brennende Lastzüge auf der A8