Herzlich willkommen bei der 7. ältesten Feuerwehr Bayerns.

FF Günzburg legte erfolgreich Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung ab

19.05.17 (Ausbildung)

Kürzlich legte eine Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Günzburg die Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ in den Stufen Bronze bis Gold blau ab. Unter den strengen Augen der Schiedsrichter Kreisbrandinspektor Albert Müller, Brandmeister Peter Demharter sowie Klaus Keppeler mussten die Prüflinge Gerätschaften am Fahrzeug bei geschlossenem Rollladen zeigen, der Gruppenführer hatte zudem 25 Testfragen zu lösen. Bei der Truppaufgabe mussten sie die Funktion, Wirkungsweise und die zu beachtenden Unfallverhütungsvorschriften bei Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten, Hebekissen oder Tauchpumpen genau erläutern. Anschließend wurde ein schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person simuliert. Hierbei galt es den Verletzten zu betreuen, das Fahrzeug richtig zu unterbauen sowie Rettungsschere und Spreizer in Stellung zu bringen. Großes Augenmerk wurde auf das Ausleuchten der Einsatzstelle, die Verkehrsabsicherung, die richtige Bedienung der Geräte sowie den notwendigen Brandschutz zur Eigensicherung gelegt. Das Schiedsrichtergespann konnte keine Fehler feststellen und so konnten alle Teilnehmer freudestrahlend ihr entsprechendes Abzeichen in Empfang nehmen. Zu den ersten Gratulanten gehörte Günzburgs Stadtbrandinspektor Christian Eisele, der sich bei den Teilnehmern für den täglichen Einsatz und den gezeigten Übungsfleiss sowie bei den beiden Ausbildern Peter Demharter und Reinhold Hobor bedankte.
Das entsprechende Abzeichen erhielten Florian Propp, Sara Frick, Thomas Snukat, Maximilian Snukat, Dominik Kautter, Dr. Marc-Michael-Ventzke, Maximilian Treutlein, Axel Leix und Markus Mayer

Keine Kommentare »

Spezialkräfte für Gefahrguteinsätze bei der Feuerwehr Günzburg ausgebildet

15.05.17 (Ausbildung)

Kürzlich fand ein Lehrgang „Zusatzausbildung Träger von Chemiekalienschutzanzügen“ bei der Feuerwehr Günzburg statt. Der Lehrgang ist zwingend notwendig, um bei Gefahrguteinsätzen eingesetzt werden zu können. Die Teilnehmer von den Feuerwehren aus Günzburg, Deffingen sowie der CBRN-Einheit des Landkreises Günzburg wurden über den Aufbau, Unterschiede, Verhalten beim Kontakt mit Chemiekalien sowie die Einsatzgrundsätze bei Gefahrgutunfällen unterrichtet. Dann ging es in die Praxis: Hier wurde das richtige Anlegen des Anzuges geübt, verschiedene Gewöhnungsübungen durchgeführt und unter Vollschutz Lecks abgedichtet. Auch wurde ein Notfalltraining durchgeführt. Abschließend wurde ein Gefahrgutunfall simuliert, bei dem es galt die Ladung zu identifizieren, das Leck zu schließen sowie die Ladung zu bergen. Der schweißtreibende Lehrgang hat den Teilnehmern viel Spaß gemacht, vor allem konnten sie wertvolle Erfahrungen sammeln.


Keine Kommentare »

Schwerer Unfall auf der Autobahn

08.05.17 (Einsätze)

Am 06. März wurde die FF Günzburg um kurz nach 07:00 Uhr zu einem schweren Unfall auf die Autobahn A8 alarmiert. Kurz vor der Ausfahrt Leipheim in Fahrtrichtung Stuttgart hatte ein Sattelzugfahrer 2 Personen auf dem Standstreifen erfasst, die gerade einen Reifen an ihrem Fahrzeug wechseln wollten. Sie wurden vom LKW erfasst und einige Meter durch die Luft geschleudert. Wiederbelebungsmaßnahmen blieben erfolglos. Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst und übernahm die Verkehrslenkung und Ausleitung. Die FF Leipheim wurde zur Unterstützung angefordert.


Kommentare deaktiviert für Schwerer Unfall auf der Autobahn