Günzburg: 73-jähriger muss reanimiert werden

Reanimiert werden musste am Sonntagnachmittag, den 11.07.2021, ein 73-jähriger Fahrradfahrer in Günzburg.

Gegen 17.30 Uhr befuhren der 73-Jährige und seine Ehefrau mit dem Fahrrad den Langerseeweg und fuhren am sogenannten €žBibersee“ vorbei. Nachdem sie eine kleine Brücke, welche über einen kleinen Bach führt, überquert hatten, blickte sich die Ehefrau kurz nach ihrem Ehemann um. Hierbei konnte sie sehen, dass ihr Mann neben der Brücke mit dem Unterkörper im Wasser lag. Den Sturz konnte sie nicht beobachten. Sie rief sofort um Hilfe, worauf zwei Ersthelfer zur Unglücksstelle kamen, welche sich etwa 500 Meter entfernt aufhielten. Gemeinsam zogen sie den Verunglückten aus dem Wasser und begannen mit der Reanimation. Währenddessen lief die Ehefrau in Richtung der Straße Langerseeweg zurück, wo sie weitere Personen antraf. Gemeinsam tätigten sie den Notruf. Die Reanimation wurde durch die eintreffenden Einsatzkräfte weitergeführt. Der 73-Jährige wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Günzburg verbracht.

Neben dem Rettungsdienst, war hier auch die Freiwillige Feuerwehr Reisensburg und Günzburg im Einsatz. Sie waren zur Unterstützung des Rettungsdienstes angerückt.

Quelle: www.bsaktuell.de / Foto: Mario Obeser