Feuerwehr Günzburg: Neues schlagkräftiges Fahrzeug HLF 20 Straße im Einsatz

In der neuen Fahrzeughalle der Feuerwache Günzburg, welche sich bautechnisch im Endspurt befindet, steht seit 24. September 2020 das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20 Straße. Dieses Fahrzeug weist eine Besonderheit auf.

Wird üblicherweise ein neues Fahrzeug feierlich bei entsprechendem Rahmen eingeweiht und in den Dienst gestellt, lief dies wegen Corona still und leise ab. Dies muss zum geeigneten Zeitpunkt nachgeholt werden. Seit 16. Oktober 2020 ist das 290 PS starke HLF, welches ein Fahrgestell von MAN und einen Aufbau von Rosenbauer hat, einsatzklar und wurde als Ersatz für das LF 16/12 aus dem Baujahr 1999 beschafft, welches künftig im Stadtteil Denzingen als LF 20 seinen Einsatzdienst versieht.

Das Fahrzeug ist in weiß lackiert und mit leuchtroter Folie RAL 3026 beklebt. Die komplette Beleuchtung ist in moderner LED-Technik ausgeführt. Die Beladung lieferte die Firma Fischer Feuerschutz aus Dinkelscherben.

€žSchweizer Breite“
Im Gegensatz zu den anderen Großfahrzeugen bei der Günzburger Wehr hat das Fahrzeug eine Besonderheit: Es wurde ein Straßenfahrgestell mit €žSchweizer Breite“ (2,35m) ausgeschrieben, um für Einsätze in der Altstadt, aber auch in Wohngebieten, in denen die Bebauung nachverdichtet wurde oder wird, gerüstet zu sein. Daher ist am Heck auch €žnur“ eine Einpersonenhaspel zu finden, um engen Situationen nicht die geringere Breite wett zu machen. Das HLF hat den Funkrufnahmen Florian Günzburg 40/1 und ist mit der Fahrzeughöhe von 2,96 Metern auch etwas niedriger, als gewöhnlich.

Technische Daten:

Daten HLF20 FF GZ

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Fahrzeug hat sich in den vergangenen Monaten bereits bei einigen Einsätzen bestens bewährt, besonders die niedrige Entnahmehöhe schätzen die Dienstleistenden sehr. Neben der modernen Feuerwache schreitet damit auch die Modernisierung des Fuhrparks voran.

Quelle: www.bsaktuell.de / Foto: Mario Obeser