Strohlager zerstört: War es Brandstiftung?

Polizei sucht Zeugen für Feuer in Silheim

Bibertal Ein Strohlager auf einem Feld am Postweg im Gemeindebereich Silheim ist am Mittwochabend abgebrannt. Als der Eigentümer gegen 18.45 Uhr Feuerschein bemerkte, brannte das zehn Meter lange, zweieinhalb Meter hohe und ebenso breite Gerstenstrohlager bereits lichterloh, so Kripo-Sprecher Ulrich Feistle. Kurz zuvor sei noch nichts festzustellen gewesen.

Keine Anhaltspunkte für Selbstentzündung

Anhaltspunkte für eine Selbstentzündung scheiden bisher aus. Die Kriminalpolizei Neu-Ulm ermittelt daher auch wegen des Verdachts der Brandstiftung und bittet die Bevölkerung um Mitarbeit. Wer hat am Mittwoch in der Zeit vor 18.45 Uhr in Silheim verdächtige Wahrnehmungen gemacht? (rjk)

Hinweise an die Kripo Neu-Ulm, Telefon (0731) 8013-0.

Quelle: www.augsburger-allgemeine.de – Stand: 04.03.2011 – 23:40 Uhr