Defekter Ofen setzt Wohnhaus in Brand

Emmenthal (rjk) – Ein defekter Nachtspeicherofen war gestern früh vermutlich der Auslöser für einen Wohnhausbrand in Emmenthal. Glück im Unglück hatte ein Bewohner des Hauses: Er wachte rechtzeitig auf und konnte das Haus verlassen.

Gegen 6 Uhr früh war der Brand ausgebrochen, so die Polizei. Eines der Zimmer im Obergeschoss brannte völlig aus. Die Feuerwehren Schneckenhofen, Anhofen, Bühl, Ettlishofen, Günzburg, Ichenhausen, Kissendorf und Silheim waren im Einsatz.

Der Hausbewohner sei nicht verletzt worden, so Ulrich Feistle von der Kriminalpolizei Neu-Ulm. Die Kripo hatte gestern die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Bereits gestern Nachmittag gab die Kripo bekannt, dass sich keine Anhaltspunkte für Brandstiftung ergeben hätten. Die Ermittler gehen vielmehr von einem technischen Defekt im Bereich eines Nachtspeicherofens aus.

Quelle: www.augsburger-allgemeine.de – Stand: 05.02.2010 – 07:22 Uhr