Herzlich willkommen bei der 7. ältesten Feuerwehr Bayerns.

18-Jähriger kracht auf B16 in Gegenverkehr

13.01.09 (Einsätze)

Günzburg (hva) – „Ziemlich viel Glück“ hatten laut Polizei gestern früh zwei Autofahrer bei einem schweren Unfall auf der B 16 kurz vor Günzburg. Während die Autos übel zugerichtet wurden und Totalschaden erlitten, kamen die beiden Fahrer mit leichten Verletzungen davon.

Der Unfall passierte um sieben Uhr morgens kurz vor dem Abzweig nach Riedhausen am Unteren Riedwirtshaus. Ein 18-Jähriger, der aus Richtung Gundelfingen kam, geriet der Polizei zufolge aus noch ungeklärter Ursache in der leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge riss der junge Mann das Steuer herum, sein Auto prallte erst nach links gegen die Leitplanke, drehte sich dann und krachte frontal mit dem Heck in den Gegenverkehr. „So wie die Autos aussahen, hätte man Schlimmes vermuten müssen, dass Personen eingeklemmt sind“, teilte ein Sprecher der Polizei Günzburg mit. Der 18-jährige Unfallverursacher und die 38 Jahre alte Fahrerin des anderen Wagens konnten jedoch selbst aus ihren kaputten Autos klettern. Beide wurden nur leicht verletzt und kamen vorsorglich ins Krankenhaus Günzburg.

Die Feuerwehr Günzburg sperrte die B 16 weiträumig ab und leitete den Verkehr um. Für etwa zwei Stunden war die Strecke an dieser Stelle komplett gesperrt, so die Polizei. Die Autos mussten abgeschleppt werden, die Höhe des Sachschadens stand noch nicht fest.

Quelle: www.guenzburger-zeitung.de – Stand: 13.01.2009 18:30 Uhr

Dieser Bericht wird durch den KFV Günzburg bereitgestellt.