Silvesterbilanz im Landkreis Günzburg

Nur zwei Einsätze, beide für die Günzburger Wehr

Einen sehr ruhigen Jahreswechsel gab es für die Feuerwehren im Landkreis. Bis gestern Abend wurden lediglich zwei Einsätze bekannt. Beide betrafen die Freiwillige Feuerwehr Günzburg.

Am Silvestertag gegen 16 Uhr wurde die Feuerwehr Günzburg zu einer hilflosen Person in der Reichenbergerstraße gerufen. Die Helfer mussten gewaltsam die Eingangstür öffnen, um in das Gebäude zu gelangen. Die Person wurde anschließend vom Roten Kreuz versorgt und in die Kreisklinik Günzburg gebracht, teilte Kommandant Christian Eisele mit.

Das neue Jahr war gerade mal zehn Minuten alt, als die Günzburger Wehr zu ihrem ersten Einsatz ausrücken musste. In der Blumenstraße war vermutlich durch einen Feuerwerkskörper eine Hecke in Brand geraten. Die Floriansjünger konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen, es entstand nur geringer Sachschaden. (alk)

Aus der Günzburger Zeitung vom 02.01.2008