Kachelofen im Keller löst Brand aus

Reisensburg (hva). 10 000 Euro Schaden entstanden am gestrigen Sonntagmittag bei einem Hausbrand in Reisensburg. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Besitzer gegen 13.30 Uhr seinen Kachelofen im Keller angeschürt und dabei das Zugtürchen offen stehen lassen. Es kam zur Verpuffung und neben dem Kachelofen gelagertes Brennmaterial entzündete sich. In der Folge entwickelte sich starker Rauch, den die Feuerwehr Reisensburg jedoch unter Kontrolle brachte. Verletzt wurde niemand.

Aus Günzburger Zeitung vom 31.01.2005