Zwei Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein 63-Jähriger übersieht beim Ausparken in der Günzburger Bahnhofstraße ein anderes Auto. Schaden: 55.000 Euro. Von Berthold Veh

In der Bahnhofstraße in Günzburg sind am Sonntagabend zwei Autos zusammengestoßen. Die beiden Fahrer erlitten schwere Verletzungen. Den Schaden an insgesamt vier Autos gibt die Polizei mit etwa 55.000 Euro an.Foto: Mario Obeser

Es war ein unfallträchtiger Sonntag in Günzburg. Am Vormittag starb eine 31-Jährige bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A8 zwischen Günzburg und Leipheim, nachdem ein 65-Jähriger mit seinem AMG-Mercedes mit etwa 180 Stundenkilometern auf ihren Smart aufgefahren war. Am Abend krachte es dann mitten in der Stadt. In der Bahnhofstraße prallten zwei Autos aufeinander. Die Bilanz: zwei schwer verletzte Autofahrer und etwa 55.000 Euro Sachschaden.

Die Karambolage hatte sich gegen 20 Uhr ereignet. Ein 63-Jähriger hatte seinen Wagen auf einem Parkstreifen in der Bahnhofstraße geparkt. Als er mit dem Auto auf die Straße einbog, übersah er nach Angaben der Polizei einen von hinten kommenden Wagen. Der 22-jährige Fahrer erfasste mit seinem Auto den Golf des 63-Jährigen. Beim Zusammenstoß wurden laut Polizeibericht auch noch zwei weitere geparkte Autos beschädigt.

Der 63-Jährige und der 22-Jährige erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst vom Bayerischen Roten Kreuz (BRK) brachte die Männer zur Behandlung in die Günzburger Kreisklinik. Es entstand hoher Sachschaden, die Polizei schätzt ihn auf etwa 55.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Günzburg wurde ebenfalls zur Unfallstelle gerufen. Zunächst ging die Polizei davon aus, dass bei dem Unfall ein Autofahrer in seinem Wagen eingeklemmt wurde.

 
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de – Stand: 14.07.2013 – 09:05 Uhr