Herzlich willkommen bei der 7. ältesten Feuerwehr Bayerns.

Brand auf dem Dach des Landratsamtes

04.07.11 (Einsatzberichte)

Etwa 50 Quadratmeter sind am Montag den Flammen zum Opfer gefallen.

Von Katja Röderer
Mit Drehleitern rückten die Feuerwehren an, um den Brand auf dem Neubau des Landratsamtes in der Krankenhausstraße in Günzburg unter Kontrolle zu bekommen.Foto:  Dieter März

Das Dach des neu gebauten Landratsamtsgebäudes in der Krankenhausstraße hat am Montag gebrannt. Dabei sind etwa 50 Quadratmeter vom Feuer zerstört worden. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Schaden auf 100000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Gegen 16.30 Uhr war das Feuer bemerkt worden. Nach etwa einer Stunde hatten die Feuerwehren den Brand unter Kontrolle. Um das Feuer zu löschen, hatten die Günzburger Einsatzkräfte Unterstützung aus Burgau und Ichenhausen bekommen. Aus beiden Städten fuhren Helfer mit Drehleitern zum Einsatzort. Mit Atemschutzgeräten stiegen sie auf das Dach, wie der Pressesprecher des Landratsamtes, Karl-Heinz Thomann erklärte.

 

Die Löscharbeiten gestalteten sich jedoch schwierig, weil die neue Fotovoltaikanlage schon auf dem Dach montiert war. Kreisbrandrat Robert Spiller erklärte, dass Betondecken, Teile des Dachstuhls und der Isolierung ebenfalls brannten.

Während des Einsatzes waren um das Gebäude Straßen gesperrt und der Verkehr staute sich. Am Abend stiegen die Experten zu einer ersten Begutachtung auf das Dach. Die Brandursache stand noch nicht endgültig fest. Es wurde aber vermutet, dass das Feuer durch Schweißarbeiten ausgebrochen sein könnte.
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de – Stand: 05.07.2011 – 09:30 Uhr