Herzlich willkommen bei der 7. ältesten Feuerwehr Bayerns.

88-Jährige stirbt bei Brand in ihrer Wohnung

23.10.10 (Einsätze)


88-Jährige stirbt bei Brand in ihrer Wohnung

 In Günzburg ist am Samstagmorgen eine 88-jährige Frau tot in ihrer völlig verrußten Wohnung gefunden worden.

Am Samstag Vormittag, gegen 10,00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Günzburg zu einem Wohnungsbrand in die Maria-Theresia-Straße 10 in Günzburg (Nähe chemische Reinigung) gerufen. Beim Eintreffen der Wehr fanden die Helfer eine weibliche Leiche in den Räumlichkleiten vor. Einen noch bestehenden versteckten Brand konnte die Feuerwehr, nach Einsatz der Wärmebildkamera, ausschließen. Bei einem der zum Gartenbereich liegenden Fenster war durch die starke Hitzeeinwirkung und eine eventuell stattgefundene Verpuffung ein Teil der massiven Fensterbank aus dem Gebäudekomplex herausgerissen worden und ragte über dem Vordach in den Garten. Im Laufe des Samstag übernahm dann der Kriminaldauerdienst (KDD) die weiteren Ermittlungen vor Ort.

Ein Nachbar entdeckte die leblose Frau in  ihrer Wohnung in der Maria-Theresia-Straße. Der hinzugerufene Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Die Polizei geht davon aus, dass die Frau durch eine Verpuffung gestorben ist.

Ein technischer Defekt eines Elektrogerätes soll bei einem Sofa einen Schwelbrand ausgelöst haben. Anschließend kam es zu der Verpuffung. Diese sei so stark gewesen, dass der Giebel des Einfamilienhauses nach außen gedrückt wurde. Ein offener Brand sei aber nicht entstanden. Die Höhe des Schadens ist bislang unbekannt.
dpa/AZ

Quelle: www.augsburger-allgemeine.de – Stand: 24.10.2010 – 11:20 Uhr