Herzlich willkommen bei der 7. ältesten Feuerwehr Bayerns.

Transporter mit Feuerwerkskörpern fängt an zu qualmen

24.07.10 (Einsatzberichte)

Leipheim Nach den „Pyro Games“ in Neu-Ulm hätte es fast auch auf der Leipheimer Autorastanlage ein Flammenspektakel gegeben: Aus dem Transporter eines Feuerwerkers drang am frühen Samstagmorgen Rauch. Zum Glück waren die Feuerwerkskörper an Bord bereits ausgebrannt.

Der Feuerwerker hatte den Transporter mit den Abfallresten des Feuerwerks nach den „Pyro Games“ auf dem Parkplatz abgestellt und zum Übernachten in Leipheim eingecheckt. Gegen 6.21 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter der Rastanlage, dass Rauch aus einem geparkten Kleintransporter austrat. Weil nicht ausgeschlossen werden konnte, ob sich noch Personen im Fahrzeug befanden, schlug der Mitarbeiter die Scheibe der Beifahrertüre ein und verständigte die Feuerwehr. Die kurz danach eintreffenden Feuerwehren Leipheim und Riedheim löschten den Schwelbrand.

Entstanden war der Qualm nach Polizeiangaben durch Glutreste, die in den abgebrannten Feuerwerkskörpern vorhanden waren. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10 000 Euro.

Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt. (rjk/zg)

Quelle: www.augsburger-allgemeine.de – Stand: 25.07.2010 – 18:20 Uhr