Cabriofahrerin fährt in Rinderherde

Günzburg (rjk) – Eine ausgerissene Rinderherde hat in der Nacht zum Freitag einen folgenschweren Unfall zwischen Niederstotzingen und Günzburg verursacht. Eine 46-jährige Frau aus dem nördlichen Landkreis Günzburg war mit ihrem Cabrio auf der Staatsstraße in Richtung Günzburg unterwegs.

Kurz nach den Mooswaldseen erkannte sie plötzlich eine kleine Herde Rinder auf der Fahrbahn. Trotz einer Vollbremsung erfasste das Auto eines der Tiere frontal. Das Rind wurde über das Fahrzeug geschleudert, verschwand dann aber, wie der Rest der Herde, in östlicher Richtung in der Dunkelheit. Der Wagen der Frau wurde massiv beschädigt – es entstand Totalschaden rund 10 000 Euro. Die Fahrerin erlitt nach Polizeiangaben leichte Verletzungen.

Bis jetzt ist nicht bekannt, wem die Rinderherde gehört.

Der Tierhalter oder eventuelle Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon (08221) 919-311 mit der Autobahnpolizei Günzburg in Verbindung zu setzen.

Quelle: www.augsburger-allgemeine.de – Stand: 10.07.2009 – 19:15 Uhr