Auto kracht frontal gegen Laternenmast

Am Montag kurz vor 21 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Günzburg zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 16 zwischen der Eisenbahnbrücke und der Donaubrücke gerufen. Ein Auto war von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Laternenmasten geprallt. Beim Aufprall wurde der 18-jährige Fahrer aus seinem Pkw geschleudert: Er zog sich hierbei starke Prellungen zu. Der Wagen begann zu brennen, ein Ersthelfer konnte den Brand mit einem Pulverlöscher eindämmen. Die Feuerwehr leuchtete die Einsatzstelle großräumig aus, band ausgelaufenes Öl und leitete den Verkehr über die Siemens- und die Lochfelbenstraße um. Die B 16 war etwa Stunde lang für den gesamten Verkehr gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf insgesamt rund 7000 Euro.

Aus der GZ vom 22.08.07

Dieser Bericht wird durch den KFV Günzburg bereitgestellt.