Unfall auf A 8: Sechs Personen verletzt

Günzburg (hva).
Noch einmal glimpflich davongekommen sind am Samstagnachmittag die neun Insassen eines Autos, das auf der A8 zwischen Günzburg und Burgau ins Schleudern geraten war. Sechs Personen erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen.
Wie die Polizei mitteilte, war der 30-jährige Fahrer des Neunsitzers, in dem fünf Kinder und vier Erwachsene saßen, gegen 16 Uhr in Richtung München unterwegs. Am Ende des Baustellenbereichs bei Günzburg war der
Mann in der Linkskurve aus unbekanntem Grund einfach geradeaus weitergefahren. Der Wagen kam rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr mehrere Absperrbaken und einen Kieshaufen.
Nachdem das Auto gegen eine Betongleitwand geprallt war, schleuderte es nach links über die Fahrbahn und stieß erneut gegen eine
Betongleitwand. Durch den zweiten Aufprall geriet das Auto in Schräglage und kippte schließlich auf die rechte Seite. Daraufhin war
die A8 in Richtung München für kurze Zeit nur noch auf einer Spur befahrbar. Es bildete sich ein Rückstau von mehr als drei Kilometern.
Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf circa 17 000 Euro.

Aus der GZ vom 16.04.07

Dieser Bericht wird durch den KFV Günzburg bereitgestellt.