Böller setzen zahlreiche Hecken in Brand

Aber sonst blieb es an Silvester ohne größere Unglücke oder Unfälle im Landkreis – Deutlich weniger Sachbeschädigungen

Von unserem Redakteur Georg Schalk

Landkreis

Der Jahreswechsel im Landkreis Günzburg verlief relativ ruhig für Polizei, Feuerwehr und Rotes Kreuz. Es gab keine größeren Unglücke oder schweren Unfälle. Zwei Dinge fielen auf: Es wurden deutlich weniger Sachbeschädigungen bei den Polizeiinspektionen angezeigt als in den Jahren zuvor. Dafür gab es eine ganze Reihe von Kleinbränden, vor allem von Hecken, Müllcontainern und Holzstapeln. In den meisten Fällen hatten herumfliegende Böller und Raketen das Feuer verursacht.

[…]

Viele kleine Einsätze für die Feuerwehr. Zwischen Bubesheim und Schneckenhofen brannte am 1. Januar gegen 1.15 Uhr neben der Straße ein Holzstapel. Die Feuerwehren aus Bubesheim und Leipheim löschten die Flammen. Am Erwin-Bosch-Ring in Krumbach brannte am 1. Januar gegen 1.08 Uhr ebenso eine Hecke wie in der Otto-Hahn-Straße in Thannhausen gegen 0.24 Uhr. In Burgau wurden kurz nach Mitternacht gleich zwei Heckenbrände gemeldet: Um 0.11 Uhr in der Gartenstraße, um 0.06 Uhr in der Lechstraße. Auch die Leipheimer Wehr war zu dieser Zeit wegen einer brennenden Hecke unterwegs: um 0.08 Uhr im Unterwörthweg. Am Silvestertag rückte die Freiwillige Feuerwehr Ettenbeuren um 16.40 Uhr aus. Auch in diesem Fall hatte ein Feuerwerkskörper eine Hecken entzündet.

Die Günzburger Wehr war von Samstag bis gestern dreimal unterwegs: Am 30. Dezember um 16.31 in der Augsburger Straße wegen eines Containerbrandes, am frühen Neujahrsmorgen in der Unterstadt zu einer Türöffnung (ein Mann hatte mit Suizid gedroht, was sich aber als falsch herausstellte) und gestern um 8.29 Uhr im Bezirkskrankenhaus: Dort hatte zwischen Haus 22 und 25 im Bereich der Neurochirurgie eine defekte Brandmeldeanlage Alarm geschlagen. Der Einsatz entpuppte sich als Fehlalarm. Die Werksfeuerwehr der Klinik war ebenfalls verständigt worden.

Aus der GZ vom 02.01.2007

Dieser Bericht wird durch den KFV Günzburg bereitgestellt.