Herzlich willkommen bei der 7. ältesten Feuerwehr Bayerns.

40/1 LF16/12

Steckbrief

Funkrufname Florian Günzburg 40/1
Fahrzeugtyp Löschgruppenfahrzeug
Bezeichnung LF16/12
Hersteller Ziegler
Fahrgestell MAN 14.264
Baujahr November 1999
Kennzeichen GZ - 241


Im Jahr 1999 stellt die FF Günzburg ein neues Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 in Dienst. Das von der Fa. Ziegler in Giengen auf einem MAN-Fahrgestell aufgebaute Fahrzeug ersetzt ein Fahrzeug aus dem Jahre 1962. Der Motor des neuen Fahrzeuges leistet 264 PS, ausgerüstet ist es mit einem Automatikgetriebe mit Retarderbremse, ABS, Schleuderketten, zuschaltbarem Allrad sowie Differentialsperren vorn, mitte und hinten, ist mit Fahrzeugfunk im 2 m- und 4 m Band ausgerüstet und in RAL 3024 (Tagesleuchtrot) lackiert. Zur eigenen Sicherheit bei Einsatzfahrten wurde das Fahrzeug mit Martinhörnern, vier Blitzleuchten auf dem Dach, Frontblitzern, Nebelscheinwerfern, Zusatzscheinwerfern bei Rückwärtsfahrten sowie einem akustischen Rückfahrsignal ausgestattet. Die eingebaute Kreiselpumpe liefert 1.600 l/min bei 8 bar Ausgangsdruck. Neben einem 1.600 l fassenden Wassertank sind sechs Atemschutzgeräte, vier davon sind Langzeitgeräte mit Kohlefaserflaschen, Hitzeschutzkleidung, eine formfeste Schnellangriffseinrichtung mit 30 m Länge, fünf Schlauchtragekörbe, zwölf B-Schläuche, Schaumausrüstung, Hochleistungslüfter, Sprungretter sowie Steck- und Schiebeleitern mit an Bord. Für technische Hilfeleistungen ist ein fest installierter, 5 m ausziehbarer Lichtmast mit zwei Scheinwerfern sowie ein 8 kVA Stromerzeuger, Kombispreizer, Rettungsschere, drei Rettungszylinder, zusätzliches tragbares Hydraulikaggregat, Unterbaublöcke, Luftheber, Trennschleifer, Motorsäge sowie allgemeine Arbeitsgeräte im Aufbau und den Dachkästen verstaut. Eine Tauchpumpe samt Zubehör sowie ein Permanentsauger runden die Beladung ab.