Burgau/A8: Pkw auf Seitenstreifen ausgebrannt – Rettungsgasse mangelhaft

Am heutigen Dienstag, 07.08.2018, kam es auf der A 8 in Fahrtrichtung München gegen 07.00 Uhr zu einem Vollbrand eines Pkw.

Der Fahrer bemerkte etwa 800 Meter vor Autobahnausfahrt Burgau den Brand und stellte sein Fahrzeug auf dem Seitenstreifen ab. Im Fahrzeug befanden sich noch zwei weitere Personen. Sie konnten sich alle in Sicherheit bringen. Das Fahrzeug brannte komplett aus. Die Feuerwehr Günzburg war vor Ort und löscht. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro.

An der Einsatzstelle hatte sich ein rund 6 Kilometer langer Stau gebildet. Nach kurzer Zeit konnten zwei Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Die Autobahnpolizei Günzburg betont, dass die Bildung einer Rettungsgasse nicht funktioniert hat.

Quelle: www.bsaktuell.de / Foto: Feuerwehr Günzburg