B16 bei Kötz: Autofahrer prallt im Gegenverkehr gegen anderen Pkw

Am 16.07.2018 kam es gegen 15.25 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 16 bei Kleinkötz.


Ein 58-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die B 16 von Günzburg kommend in Richtung Kötz. Zwischen dem Ortsende der Waldsiedlung und dem Ortsanfang von Kleinkötz kam er mit seinem Pkw VW Passat aus bisher unbekannter Ursache auf gerader Strecke nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem Pkw VW Touran einer 33-jährigen Frau, welche auf der B 16 in entgegengesetzter Richtung unterwegs war.

Der Unfallverursacher und die Fahrerin des entgegenkommenden Pkw wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Im Pkw-Fond des Touran befanden sich ordnungsgemäß gesichert ihre drei Kinder im Alter zwischen 2 Monaten und 6 Jahren, welche bei dem Zusammenstoß schwer verletzt wurden. Eines der Kinder wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die beiden anderen Kinder wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Die Kinder wurden schwer aber nicht lebensbedrohlich verletzt.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 20.000 Euro.

Neben den Rettungswagen und dem Notarztfahrzeug waren noch ein Rettungshubschrauber und die Feuerwehren von Kötz und Günzburg zur Bergung und Verkehrsregelung im Einsatz.

Die Fahrbahn musste wegen auslaufender Betriebsstoffe durch die Straßenmeisterei gereinigt werden. Wegen der Rettungsmaßnahmen, der Unfallaufnahme und der Fahrbahnreinigung musste die Bundesstraße 16 etwa eineinhalb Stunden in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Quelle: www.bsaktuell.de / Foto: Feuerwehr Günzburg