Führungsdienstgrade der FF Günzburg bildeten sich fort

An der staatlichen Feuerwehrschule Geretsried fand ein Pilotlehrgang zum Thema Mess- und Nachweistechnik im Feuerwehreinsatz statt.

Hier wurden die verschiedensten Messgeräte vorgestellt die am Ort vorhanden sind oder im Landkreis vorgehalten werden. Unter anderem wurde die ATF (Analytische Task Force), eine Spezialeinheit, die bei der Berufsfeuerwehr München angesiedelt ist vorgestellt. Sie kann in jedem Fall weiterhelfen, wenn die Hilfskräfte vor Ort nicht wissen um was für einen Gefahrstoff es sich handelt. Die BF München bringt ein mobiles Labor an die Einsatzstelle und berät die Feuerwehren im Einsatzfall.

Weiterhin wurde der richtige Einsatz der Messgeräte sowie die korrekte Auswertung der Messergebnisse geübt. Hier wurden verschiedene Messtaktiken und Messkonzepte vorgestellt. Weiterhin wurde die Führungsstruktur anhand eines Einsatzbeispieles aufgezeigt.

Auf dem Übungsgelände wurden Gasaustritte bei einem Leck an einem Hausanschluß sowie beim Abriss einer Gasleitung durch einen Bagger anschaulich demonstriert. Als Highlight wurde ein Gasaustritt in einem Gebäude demonstriert, das durch Zündung, im Realfall durch Betätigen der Klingel oder dem Anlaufen der Heizung, ausgelöst wird.

Die beiden Führungsdienstgrade der Feuerwehr Günzburg konnten bei diesem Seminar wertvolle Erkenntnisse für den Bereich Gefahrgutunfälle sammeln.

Foto: Feuerwehr Günzburg

 

Bilder: