Günzburg: Unbekannte Flüssigkeit lief von LKW auf die B16

Kurz vor dem Mühlwegtunnel, auf der Bundesstraße 16 in Günzburg, sorgte am 30.05.2018 eine von einem Lkw laufende unbekannte Flüssigkeit für Aufregung.

Der Lastwagen, von dessen Ladefläche die Flüssigkeit lief, war mit einer Gefahrgut-Warntafel deklariert. Neben Polizei und Rettungsdienst wurde auch die Feuerwehren Günzburg und Denzingen, sowie die Kreisfeuerwehrinspektion Günzburg und der Fachberater Gefahrgut der Feuerwehr alarmiert. Die Feuerwehrkräfte aus Günzburg führten Messungen durch und verglich diese mit dem Frachtpapieren. Es stellte sich heraus, dass ein Entfärbemittel aus zwei Fässern auslief. Diese wurden von der Feuerwehr geborgen und die ausgelaufene Flüssigkeit neutralisiert.

Die Bundesstraße 16 war ab 14.20 Uhr für rund eine Stunde komplett gesperrt. Der LKW wurde nach Leipheim verbracht wo die komplette Ladung umgeladen wurde.

Die Feuerwehr Denzingen war zur Straßensperrung eingesetzt. Es bildete in beiden Richtungen ein erheblicher Rückstau.

Quelle: www.bsaktuell.de / Foto: Feuerwehr Günzburg