Bodenverunreinigung duch undichten Öltank

Ein undichter Öltank könnte nun teuer werden, da der Keller keinen ausreichenden Schutz bot.
Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Kötzer Weg stellte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag fest, dass der im Keller des Hauses vorhandene Öltank augenscheinlich undicht sei. In dem Kellerraum befinden sich insgesamt 3 x 2000 l Tankfässer. In die zur Sicherheit unterhalb der Fässer verbauten Ölwanne waren bereits mehrere tausend Liter Öl gelaufen.

Feuerwehr Günzburg pumpte ab
Diesbezüglich wurde die Feuerwehr hinzugezogen. Beim Abpumpen des Öls musste allerdings festgestellt werden, dass die Ölwanne keinerlei Schutz bot. Die Schutzlackierung war stellenweise abgebröckelt, so dass Öl in das Mauerwerk des Gebäudes eindringen konnte. Somit gelangte es in angrenzende Räume und im Bereich der Gebäudeaußenwand in das Erdreich.

Weitere Stellen hinzugesogen
Diesbezüglich wurde das Landratsamt Günzburg, sowie das Wasserwirtschaftamt von polizeilicher Seite hinzugezogen. Diese Stellen ermitteln, in welchem Ausmaß es zu einer Umweltverschmutzung kam.

Quelle: BS Aktuell