Brand in Klinik verläuft glimpflich

Heute wurde um 15:59 von der Leitstelle Donau-Iller Alarm für die Wehren des Bezirkskrankenhaus Günzburg, die Freiwilligen Wehren aus Günzburg, Ichenhausen, Nornheim, Reisensburg, das THW Günzburg sowie die Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung aus das Gelände des Bezirkskrankenhauses Günzburg mit dem Stichwort „Brand Krankenhaus“ alarmiert.

Kurz nach Eintreffen des stellv. Kommandanten der Werksfeuerwehr konnte „Entwarnung“ gegeben werden. Lediglich ein Handtuchhalter und ein Papierkorb in einer Toilette war in Brand geraten. Die Feuerwehr Günzburg rückte mit einem Löschzug an, und schickte einen Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung und Erkundung in das betroffene Gebäude. Die Wehren Ichenhausen, Nornheim und Reisensburg sowie die UG-ÖEL konnten am Standort verbleiben. Die Patienten in dem betroffenen Gebäude wurden innerhalb des Bezirkskrankenhauses verlegt, es bestand keine Gefahr für diese. Lediglich eine Person erlitt eine Rauchgasvergifftung und wurde vom Rettungsdienst behandelt.

Bericht: Thomas Burghart, KFV GZ