Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/35/d25769947/htdocs/www/wp-includes/post-template.php on line 284

Dachgeschoss brennt völlig aus

Zwei Verletzte und 300.000 Euro Schaden. Das ist die Bilanz eines Brandes am Samstagnachmittag in Ichenhausen. Die Straße bleibt bis Montag gesperrt.

Im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Ichenhausen brach ein Feuer aus. Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz, um den Brand zu löschen. Zwei Menschen wurden verletzt. Foto: Mario Obeser Im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Ichenhausen brach ein Feuer aus. Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz, um den Brand zu löschen. Zwei Menschen wurden verletzt. Foto: Mario Obeser Im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Ichenhausen brach ein Feuer aus. Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz, um den Brand zu löschen. Zwei Menschen wurden verletzt. Foto: Mario Obeser

Beim Brand eines Wohnhauses in der Günzburger Straße in Ichenhausen sind am Samstagnachmittag zwei Menschen verletzt worden. Der Sachschaden wird auf mehr als 300000 Euro geschätzt, vor allem der Dachstuhl wurde massiv beschädigt. Wohnen kann in dem Haus vorerst niemand mehr. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Als die Rettungskräfte am Samstagnachmittag um kurz nach 16 Uhr am Einsatzort eintrafen, stand die Dachgeschosswohnung des älteren Mehrfamilienhauses bereits in Flammen. Die Ursache für den Brand ist laut Polizei noch unklar. Vermutlich ist das Feuer ersten Meldungen zufolge in der Küche ausgebrochen.

Der 26-jährige Bewohner und seine 27 Jahre alte Mitbewohner erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und wurden vor Ort vom Rettungsdienst behandelt.

Die Dachgeschosswohnung des alten Hauses brannte total aus. Der Dachstuhl hat laut Polizeibericht massive Schäden erlitten und muss abgetragen werden. Die anderen Wohnungen seien nicht mehr bewohnbar.

Das Gebäude kann derzeit nicht betreten werden, heißt es im Polizeibericht weiter. Vorsichtigen Schätzungen beläuft sich der Brandschaden auf circa 300000 Euro.

Die Feuerwehren aus Ichenhausen, Dürrlauingen, Ettenbeuren, Großkötz, Günzburg, Hochwang, Kleinkötz, Krumbach und Rieden/Kötz waren am Samstagnachmittag mit etwa 100 Mann vor Ort, um den Brand zu löschen.

Wie der Ichenhauser Kommandant Eric Müller auf Nachfrage berichtet, waren Einsatzkräfte der Ichenhauser Wehr bis Sonntagmorgen gegen sechs Uhr am Einsatzort zur Brandsicherung. Am Sonntag loderten dann die Flammen gegen 13.30 Uhr wieder auf. Die Feuerwehrleute mussten laut Müller etlichen Unrat entfernen, der wieder angefangen hatte zu brennen. Auch im Fehlboden mussten die Einsatzkräfte immer wieder kleinere Glutnester löschen.

Nach Angaben des Kommandanten bleibt die Günzburger Straße bis Montag gesperrt. Das Dach sei mit Asbest-Platten bedeckt gewesen, diese wurden durch die Hitze auf die Straße geschleudert und müssen nun als Sondermüll entsorgt werden. 

 

Quelle: www.augsburger-allgemeine.de – Stand: 13.01.2013 – 17:39 Uhr