Herzlich willkommen bei der 7. ältesten Feuerwehr Bayerns.
  • Hauptmenü

  • 2009

    09.01.09 (Allgemein)

    2009-01-01 – Verkehrsunfall

     


    2009-01-01 – Strohballenbrand bei Nornheim

     


    2009-01-07 – Kellerbrand

     


    2009-01-12 – Vekehrsunfall

     


    2009-01-13 – Verkehrsunfall auf der B16 Höhe Riedswirtshaus

    Zwei PKW treffen frontal aufeinander. Zwei Verletzte.


    2009-01-15 – Wohnhausbrand in Oxenbronn

    Wohnhausbrand in Oxenbronn am 15.01.2009 Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge steht bereits das gesamte Erdgeschoss im Vollbrand. Alarmierung unserer Wehr zur Unterstützung der Feuerwehren aus Oxenbronn, Ichenhausen und Rieden.


    2009-01-18 – Verkehrsunfall zwischen Günzburg und Riedhausen

    Auf der ST 1168 Richtung Riedhausen prallt ein PKW gegen einen Baum. Eine Person wird eingeklemmt. Im Einsatz sind die Feuerwehren Günzburg, Riedhausen und Niederstotzingen.


    2009-01-23 – Auslaufende Betriebsmittel

    Wegen Eisregen kommt ein LKW von der Straße ab. Wir unterstützen die Feuerwehr Bubesheim.


    2009-01-27 – Person unter Traktor eingeklemmt

    In Bubesheim wurde eine Person unter einem Traktor eingeklemmt. Im Einsatz Feuerwehr Günzburg und Bubesheim.


    2009-02-03 – Kleinbrand in der Weißenhornerstraße

    Gemeldeter Dachstuhlbrand in Günzburg in der Weißenhornerstr. am 03.02.2009. Bei unserem Eintreffen konnte der Dachstuhlbrand nicht bestätigt werden, es brannte im Treppenhaus eine Kabeltrommel sowie zwei Heizstrahler.


    2009-02-12 – Kellerbrand in Denzingen

    Am 12.02.2009 gemeldeter Kellerbrand in Denzingen. Beim Eintreffen brannten eine Waschmaschine und ein Wäschetrockner in der Waschküche. Im Einsatz waren die Feuerwehren Denzingen und Günzburg.


    2009-03-11 – Patientenrettung in Krankenhausstr.

    Patient mit Hilfe der Drehleiter sowie der Schleifkorbtrage über Fenster aus 2. OG gerettet.


    2009-04-03 – Verkehrsunfall – Kreuzung Ichenhauser Str./Geschwister-Scholl-Str,

    PKW stößt mit Schulbus zusammen. Eine Person eingeklemmt. Im Einsatz Feuerwehren Günzburg und Denzingen.


    2009-04-03 – Verkehrsunfall mit Roller in der Ichenhauser Str,

    Auf der Heimfahrt vom Einsatz „PKW gegen Bus“ wird ein Kamerad von seinem Roller gefahren und leicht verletzt.


    2009-04-07 – Kleinbrand im BKH Günzburg

    Gemeldeter Zimmerbrand im BKH Günzburg am 07.04.2009 Es brannte in einem Fernsehzimmer auf einer geschlossenen Abteilung im BKH GZ. Im Einsatz waren die Feuerwehr Günzburg sowie die Werkfeuerwehr des BKH Günzburg.


    2009-04-14 – Schwerer Verkehrsunfall auf der B10 Abzweigung Offingen

    Fonrtalzusammenstoß von zwei PKWs. Insgesamt fünf zum Teil schwerverletzte.


    2009-04-27 – Brand auf dem Gries

     


    2009-05-03 – Unfall mit Trike

     


    2009-06-10 – Küchenbrand in Reisensburg

    Gemeldete Rauchentwicklung in Wohnhaus am 10.06.2009 in Reisensburg Bei unserem Eintreffen stellt sich die Rauchentwicklung als Küchenbrand in einer Kellerwohnung heraus. In einem Küchenschrank war ein Brand ausgebrochen. Im Einsatz die Feuerwehren aus Reisensburg und Günzburg.


    2009-06-20 – Brand eines Müllbunkers

    Am 20.06.2009 Einsatz für die Feuerwehren Günzburg und Deffingen Meldung über Brand auf dem Gelände einer Recycling-Firma in Deffingen. Beim Erreichen der Einsatzstelle brannte ein „Müllbunker“ in dem Restmüll gelagert war. Unter schwerem Atemschutz und dem Einsatz von Schwerschaum wurde der Brand gelöscht.


    2009-06-27 – Hochwassereinsatz am 27.06.2009

    Durch starke Niederschläge im Einzugsgebiet des „Bubesheimer Bach“ trat dieser über die Ufer und drohte in Bubesheim und Günzburg ganze Wohngebiete zu überfluten. In der Bilderserie sind mehre Bilder der selben Stelle mit verschiedenen Pegelständen zu sehen.


    2009-06-27 – Hochwassereinsatz am 27.06.2009

    Ebenfalls in den frühen Morgenstunden des 27.06.2009 drohte der „Riemgraben“ im Bereich des Birkets in Günzburg durch die starken Regenfälle über die Ufer zu treten. Normaler Pegelstand ca. 15 – 20cm hier auf diesen Bildern ca. 1m.


    2009-07-07 – Brand in einer Kapelle

    Am 07.07.2009 wurden wir zusammen mit der Werksfeuerwehr des BKH Günzburg zu einem Brand in einer Kapelle auf dem Gelände des Bezirkskrankenhauses alarmiert. Bei unserem Eintreffen war eine starke Rauchentwicklung fest zu stellen. Der erste Angriffstrupp konnte mit Hilfe der Wärmebildkamera das Feuer sehr schnell lokalisieren und unter Vornahme eines C-Rohres löschen. Im Altarbereich brannten Bibeln sowie Kleidung und Einrichtungsgegenstände.


    2009-07-10 – Ausleuchten einer Unfallstelle auf der B10 Ortsausgang Günzburg Richtung Burgau am 10.07.2009

    Ein Pkw kommt von der Fahrbahn ab, prallt gegen mehrere Straßenschilder, überschlägt sich und bleibt anschließend auf dem Dach liegen. Zwei Personen werden leicht verletzt, der Fahrer flüchtet und wird von der Polizei und unserer Wehr gesucht.


    2009-07-10 – PKW gegen Kuh

    Noch während eines Einsatz ereilt uns am 10.07.2009 der nächste Alarm. Auf der Heidenheimer Straße in Günzburg ist ein Fahrzeug in eine „Kuhherde“ gefahren, und hat mehrere Tiere erfasst. Wir leuchten die Unfalstelle aus und suchen die Umgebung mit Hilfe der Drehleiter und der Wärmebildkamera nach den Rinder ab.


    2009-07-29 – Brand eines Wäschetrockners am 29.07.2009

    Bei unserem Eintreffen an der Einsatzstelle ist im Aussenbereich bereits eine Rauchentwicklung fest zu stellen. Es brannte in einer Waschküche ein Wäschetrockner mit der darin befindlichen Kleidung. Der Trockner wurde von uns aus dem Gebäude geschafft und abgelöscht. Das Gebäude wurde belüftet.


    2009-08-10 – Unwettereinsatz am 10. August

    Am Montag den 10.08.2009 kam es auf Grund eines Unwetters mit Starkregen im Bereich der Unterstadt in Günzburg zu Überflutungen mehrerer Straßen und Unterführung sowie zahlreicher Keller. Ebenfalls betroffen war das Günzburger Volksfest.


    2009-08-15 – Verkehrsabsicherung am 15. August

    Am Samstag, den 15.08.200, wurden wir zum Absichern einer Unfallstelle auf die B16 Richtung Gundelfingen alarmiert. Hier kam es zu einem Auffahrunfall an dem zwei Fahrzeuge beteiligt waren.


    2009-08-15 – Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person am 15. August

    In den frühen Abendstunden des 15.08.2009 wurden wir erneut zu einem Auffahrunfall alarmiert, diesesmal jedoch folgenschwerer als am Nachmittag. Auf der ST 2028 Richtung Offingen, kollidieren zwei Fahrzeuge miteinander. Eines wird daraufhin von der Fahrbahn geschleudert und kommt in einem Straßengraben zum stehen. Der Fahrer dieses Fahrzeuges wird in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Wir befreien den Fahrer mittels hydraulischem Rettungsgerät und leuchten die Unfallstelle aus. Die Kameraden der Feuerwehr Nornheim sind auch im Einsatz.


    2009-08-16 – Brand eines Scheunentors am 16. August

    In den Morgenstunden des 16.08.2009 wurden wir zum Brand eines Scheunentores alarmiert. Nach unserem Eintreffen wurde der Brand unter Vornahme eines Rohres und dem Einsatz von Schaum gelöscht.


    2009-08-22 – Spektakuärer Unfall in der Augsburger Str.

    Am Samstag, den 22.08.2009, wurden wir zum Abbinden von auslaufenden Betriebsmitteln nach einem VU (im Innenstadtbereich) alarmiert. Beim unserem Eintreffen stellte sich folgende Lage dar: Ein Pkw kommt auf Grund überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab, schleudert in einen Vorgarten, prallt gegen einen Baum und anschließend gegen eine Hausmauer bevor er eine Betonmauer durchbricht. Er überschlägt sich daraufhin in einem Garten und kommt an einem Baum auf dem Dach zum liegen. Wir helfen bei der Rettung des lebensgefährlich schwer verletzten Fahrers, leuchten die Einsatzstelle aus und unterstützen die Polizei bei der Unfallaufnahme.


    2009-10-03 – PKW-Brand am Zubringer der B16

    Am Samstag um 11:29 Uhr wurde die FF Günzburg zu einem brennenden PKW auf dem Zubringer zur B16 alarmiert. Beim Eintreffen stand das Fahrzeug im vorderen Bereich in hellen Flammen. Bereits unternommene Löschversuche blieben leider erfolglos. Der Brand konnte unter schwerem Atemschutz rasch unter Kontrolle gebracht werden. Obwohl die Feuerwehr bereits 5 Minuten nach Alarm am Einsatzort war konnte ein Totalschaden am Fahrzeug nicht vermieden werden. Unglücksursache war vermutlich ein technischer Defekt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste die B16 für ca. 30 Minuten komplett durch die Polizei gesperrt werden. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam es jedoch zu keinen nennenswerten Behinderungen. Die Feuerwehr musste ausserdem ausgelaufendes Benzin abbinden. Auch wurde die Teerdecke im Bereich der Brandstelle in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die junge Fahrerin konnte ihr Fahrzeug noch rechtzeitig verlassen. Die genaue Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.


    2009-10-21 – Brand eines Flachdaches

    Am Mittag des 21.10.2009 wurden wir zu einem Wohnungsbrand in Günzburg alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war im Bereich des Flachdaches eine starke Rauchentwicklung festzustellen. Der Brand griff von einem WC-Raum auf einen Büroraum und das Flachdach über. Ein Trupp unter Atemschutz ging zum Innenangriff vor, mehrere Trupps unter PA gingen zum Außenangriff über die Drehleiter auf das Flachdach vor. Das Dach musste mühsam mit Schaufeln vom Kies befreit werden, bevor die Dachhaut mit Hilfe von Kettensägen und Einreisshaken zur Brandbekämpfung geöffnet werden konnte. Zur Unterstützung unserer Einsatzkräfte wurde der Löschzug der FF Ichenhausen sowie die Stadtteilwehren Denzingen und Wasserburg alarmiert.


    2009-10-21 – LKW-Brand in Ellzee

    Kaum zurück vom Wohnungsbrand, ereilt uns am 21.10.2009 der nächste Alarm, wir werden zur Unterstützung der Feuerwehren Ellzee und Ichenhausen zu einem LKW-Brand bei Ellzee mit unserem TLF 24/50 angefordert.


    2009-10-21 – PKW auf der A8 ausgebrannt

    Um 04:11 Uhr wurde die FF Günzburg heute morgen zu einem brennenden PKW auf die A8 zwischen den Anschlussstellen Günzburg und Burgau in Fahrtrichtung München gerufen. Das Fahrzeug brannte beim Eintreffen lichterloh, der Brand wurde unter schwerem Atemschutz mit Schaum gelöscht. Ein wirtschaftlicher Totalschaden konnte leider nicht verhindert werden. Die rechte Fahrspur war fast 2 Stunden gesperrt, da das Löschwasser zu gefrieren drohte. Die Autobahnmeisterei streute die Fahrbahn ab. Die Fahrbahndecke im Bereich der Brandstelle wurde durch die enorme Hitzeentwicklung erheblich beschädigt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, die Unglücksursache war vermutlich ein technischer Defekt.