Herzlich willkommen bei der 7. ältesten Feuerwehr Bayerns.

Heisses Training

14.11.08 (Ausbildung)

Ausbildung in Hamburg
An der Akademie für Feuerwehr und Rettungsdienst in der Hansestadt Hamburg fand kürzlich eine Fortbildung zum Thema „Sonderlöschmittel“ statt. Unter den 80 Teilnehmern waren auch 2 Feuerwehrleute der FF Günzburg.

Vormittags wurden kurze Vorträge über verschiedene Themen wie Automatische Löschanlagen in Betrieben,  Brände in Industrieanlagen und Normung von sog. Hohlstrahlrohren behandelt, nachmittags wurden praktische Übungen durchgeführt.
Ausbildung in Hamburg

Unter anderem wurde das richtige Vorgehen im Innenangriff mit den Strahlrohren in einem Flash-Over-Container geübt. Führend in der praktischen Anwendung sind die Schweden. Des weiteren wurden die verschieden Schaummittel und ihre Anwendung in einem Experimentalvortrag gezeigt. Hier ist es von entscheidender Bedeutung bei einem Feuer das richtige Schaummittel mit der richtigen Zumischrate in der richtigen Aufbringmenge und in der richtigen Form (Direkt oder indirekt) aufzubringen, um den gewünschten Löscherfolg zu erhalten. Ein weiteres Thema war der Umgang Wärmebildkameras mit den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten, ihre Grenzen sowie das richtige Auswerten der erhaltenen Bilder. Eine weitere Übung war die Bekämpfung eines Flüssigkeitsbrandes mit Wasser und Pulver, eine eher seltene Methode in Deutschland. Aber durch das Wasser wird die thermische Belastung stark herabgesetzt und dadurch kann der Brand mit sehr wenig Pulver gelöscht werden. Ein brennendes Gasventil war ebenfalls ein Übungsszenario. Hier ist es von entscheidender Bedeutung die Gasflamme richtig einzufangen, um die dann Zufuhr abzuschiebern. Besonderes Augenmerk wurde hierbei auf die Sicherheit der vorgehenden Trupps gelegt. Bei einem geplatzten Feuerwehrschlauch darf der Trupp niemals in der Flamme stehen, da schwerste Verbrennungen trotz angelegter Schutzkleidung die Folge wären, ist eine Gasflamme doch 1200 °C heiss. Zu Schluss mussten die Teilnehmer einen Tropf- und Fliessbrand mit Pulver löschen. Hier zeigte sich eindrucksvoll der Unterschied zwischen Lehrunterlage und der praktischen Umsetzung, ist hier doch ein umgekehrtes Vorgehen notwendig, um dem Feuer den Gar auszumachen. Sichtlich erschöpft aber mit vielen praktischen Idee und Erkenntnissen ging diese Fortbildung zu Ende.