Umgekippter Lkw sorgt für Stau auf der A8

Jettingen-Scheppach (rjk) – Für Stau und Behinderungen hat gestern früh ein umgekippter Lkw auf der Autobahn A8 bei Jettingen-Scheppach gesorgt. Der Laster mit Anhänger geriet laut Polizeiangaben zwischen Jettingen und Zusmarshausen (Fahrtrichtung München) ins Schleudern. Beim Gegenlenken kam der Lastzug nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb auf der Seite in der Böschung liegen.

Da am Lkw Diesel auslief, wurde die Feuerwehr Burgau verständigt. Der Laster war mit 30 Tonnen Gemüse und Salat beladen. Der 43-jährige Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 60 000

Wegen der Bergungsarbeiten musste die A 8 zeitweise komplett in Fahrtrichtung München gesperrt werden. Dadurch entstand ein Rückstau von bis zu fünf Kilometern. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Jettingen ausgeleitet. Die Polizei hob die letzte Vollsperrung um 7.15 Uhr auf.

Aus der GZ vom 29.03.08

Dieser Bericht wird durch den KFV Günzburg bereitgestellt.