Föhn entfacht Zimmerbrand

Ein eingesteckter Föhn verursachte in der Nacht auf vergangenen Montag in Leipheim einen Zimmerbrand. Verletzte gab es keine. Ein 17-jähriges Mädchen hatte nach Polizeiangaben in ihrem Zimmer in einer Doppelhaushälfte in der Fonyoder Straße einen Föhn auf einem Stapel Kleidung liegengelassen. Es kam vermutlich zu einem Kurzschluss, der den Schwelbrand auslöste. Die Feuerwehr Leipheim konnte den Brand löschen. Decke und Wände des Zimmers wurden verrußt. Von dem Föhn war lediglich ein verschmortes Kabel zu erkennen. Der Gesamtschaden beträgt etwa 2500 Euro. (lkw)

Aus der GZ vom 12.02.08

Dieser Bericht wird durch den KFV Günzburg bereitgestellt.