Herzlich willkommen bei der 7. ältesten Feuerwehr Bayerns.

CSA-Lehrgang Teil 1

22.03.07 (Ausbildung)

Gestern Abend war ich mit neun Kameraden bei der Ausbildung oder besser gesagt Fortbildung zum Chemieschutzanzugträger. Grundlage für die Ausbildung ist der bestandene Atemschutzgeräteträgerlehrgang. Zwischen 19 Uhr und 20 Uhr wurden uns die Notwendigkeit des CSAs und die verschiedenen Bauformen erklärt. Da bei uns der Gerätewagen Gefahrgut des Landkreises stationiert ist, waren uns die Anzüge schon bekannt.

Anziehen

Die folgenden 2 Stunden verbrachten wir mit einer ersten Übung. Dazu wurde die Gruppe halbiert. Die eine Gruppe zog den CSA an, die andere Hälfte unterstützte beim anziehen. Danach ging es einmal durch das Krumbacher Feuerwehrhaus, sogar über die Drehleiter mussten wir klettern.

“Auf” der Drehleiter

In der Atemschutzstrecke durfte sich dann jeder noch etwas sportlich betätigen, bevor es zur eigentlichen Arbeit ging.

Beim Leiter steigen

Dem Einbau eines Schiebers durch den ersten Trupp, der zweite Trupp durfte den Schieber dann wieder einbauen. Nach dem die Luft fast verbraucht war, haben wir bei noch geschlossenem Schutzanzug die Lungenautomaten abgenommen. Mit der Luft im Anzug soll man noch bis zu 10 min überleben können, wir haben aber nach 2-3 Minuten abgebrochen und uns wieder ausgezogen. Auf das richtige Ablegen wurde noch kein Wert gelegt, das wird am Samstag geübt.

Beim Schieber de-/montieren

Jetzt wurden die Rollen getauscht, die Unterstützungsgruppe legt PA an und zog den Chemieschutzanzug an. Dann wurden die gleichen Übungen mit dieser Gruppe durchgeführt. Nach dem die Gruppe war es dann auch schon 22 Uhr und die Ausbilder beendeten den Lehrgangstag. Am Samstag geht es dann weiter mit etwas Theorie und reichlich Praxis.

Mehr Bilder