Herzlich willkommen bei der 7. ältesten Feuerwehr Bayerns.

Kegelturnier erfolgreich abgeschlossen

06.11.06 (Sport)

Alle Jahre im November treffen sich über 40 Mannschaften aus 28 Feuerwehren um an zwei Tagen den Meister der Feuerwehren im Kegeln zu finden. Abseits von Strahlrohr und Ölbindemittel kommt es einerseits zu hartgeführten Kämpfen an der Spitze und anderseits zu Kämpfen, bei denen es eher um das Dabeisein geht.
Nach dem ersten Tag waren in der Spitzengruppe einiges anderst als in den Jahren zuvor: Unsere gesamte erste Mannschaft ist wohl mit dem falschen Fuß aufgestanden und hat nur den 10. Platz erreicht, erfolgsverwöhnt hatte man zumindest mit einem Platz unter den ersten 8 (letzte Startergruppe) gerechnet. Die Überraschungsmannschaft war unsere 2. Mannschaft, die auf dem auf dem aussichtsreichen 7. Platz abschloss. Die Seriengewinner Großanhausen waren etwas enttäuschend auf dem 5. Platz gelandet, oder war dass vielleicht nur Taktik? Am 2. Tag kam dann mal wieder alles anderst, zuerst verbesserte sich unsere Jugendmannschaft um 7 Plätze, so dass sie das Turnier als beste reine Jugendmannschaft aug Platz 39 abschliessen konnten. Dann war die 2. Mannschaft dran die nicht ganz an die Vortagesleistung anschliessen konnte und dass Turnier als 9. beendete. Die 3. Mannschaft konnte sich dann wieder steigern und verbesserte sich um 7 Plätze auf den 22. Platz. Doch den Hammer landete dann der Schlußkegler der ersten Mannschaft Peter Demharter, er erzielte 246 Holz und trieb damit das Mannschaftsergebnis auf 1016 Holz. Die 8 Mannschaften der letzten Startergruppe hatten schwer an diesem Ergebnis zu kämpfen, doch schafften die Großanhauser und Scheppacher es mit ihrem Vortagesvorsprung die ersten Plätze zu sichern.

Die ersten Plätze verteilten sich am Ende wie folgt:

  1. Großanhausen mit 1912 Holz
  2. Scheppach I mit 1909 Holz
  3. Günzburg I mit 1891 Holz
  4. Leipheim mit 1886 Holz
  5. Wasserburg I mit 1850 Holz
  6. Offingen mit 1820 Holz
  7. Limbach I mit 1787 Holz
  8. Unterknöringen I mit 1780 Holz

Als beste Keglerin wurde Antje Schmid vom Team Leipheim mit 429 Holz ausgezeichnet, mit Helmut Maier (424 Holz) konnte Wasserburg I den besten Kegler stellen. Erstmals wurden auch die besten Jugendlichen geehrt. Dies waren Tanja Pröbstle aus Schneckenhofen und Florian Dirr aus Silheim.

Die kompletten Ergebnisliste ist hier abrufbar.