78-Jähriger prallt mit Auto gegen Lastwagen

Polizei: Fahrer hatte Kreislaufprobleme

Günzburg/Rettenbach (rjk).

Rund
anderthalb Stunden war die Straße zwischen Offingen und Günzburg
gestern vormittag gesperrt ­ Grund dafür war ein Unfall, bei dem ein 78
Jahre alter Autofahrer mittelschwere Verletzungen davontrug. Ursache
für den Zusammenstoß mit einem Lastwagen waren offenbar
Kreislaufprobleme des Mannes.

Nach Angaben der Günzburger Polizei
war der Mann in sehr niedrigem Tempo auf der Staatsstraße unterwegs und
erlitt einen Kreislaufkollaps. Der Mann verlor die Kontrolle über sein
Auto und geriet auf die Gegenfahrspur, wo er seitlich gegen einen
entgegenkommenden Lastwagen stieß. Der 78-Jährige erlitt unter anderem
einen Oberschenkelhalsbruch und eine Schädelprellung, so die Polizei.
Die Feuerwehr Günzburg war im Einsatz, um den Eingeklemmten aus seinem
Fahrzeug zu befreien. Der Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt. An
den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 11 000 Euro. Lkw
und Pkw mussten abgeschleppt werden.

Aus Günzburger Zeitung vom 05.03.2005

Kreislaufkollaps am Steuer: Unfall

Schwer
verletzt wurde ein 78-Jähriger, der am Freitag am Steuer seines Autos
einen Kreislaufkollaps erlitt (GZ berichtete). Nach Angaben der
Günzburger Polizei war der Mann in sehr niedrigem Tempo auf der
Staatsstraße unterwegs. Der Mann verlor die Kontrolle über sein Auto
und geriet auf die Gegenfahrspur, wo er seitlich gegen einen
entgegenkommenden Lastwagen stieß. Der 78-Jährige erlitt unter anderem
einen Oberschenkelhalsbruch und eine Schädelprellung, so die Polizei.
Die Feuerwehr Günzburg war im Einsatz, um den Eingeklemmten aus seinem
Fahrzeug zu befreien. Der Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt. An
den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 11 000 Euro. Lkw
und Pkw mussten abgeschleppt werden.

Bild: März

Aus Günzburger Zeitung vom 07.03.2005